21.07. Rockabilly Fever

26.07. 3Gang

27.07. PRINZ GRIZZLEY & his Beargaroos

02.08. 3Gang

10.08. SHAWN JAMES & The Shapeshifters

12.08. The Urban Turbans

24.08. Talentschuppen

26.08. Toxxeen

31.08. CASEY BLACK

01.09. Dörpms // CurbStomp

02.09. Fräulein Nina

02.09. Boris Gott Band

02.09. The Happy Gangstas

21.09. Heim

Heim (D)
21.09.   20:00h VVK: 7 - AK: 10

Wir leben in einer dunklen Zeit: einer Zeit, in der Heranwachsende es als das Höchste der Gefühle empfinden, auf irgendwelchen Festivals ("Sponsored by Random-Lifestyle-Product") mit Glitzerzeug im Gesicht zwischen Bier- und Frozen-Yogurt-Ständen durch den Matsch zu springen. Zu irgendeiner Band, die "ganz gut" sein soll. Meinte zumindest Paul - schon deprimierend, eine der wenigen DinosaurJr.-Shows in Deutschland in genau diesem Szenario zu erleben.

 

Doch was sind das da für Randerscheinungen, mit verschränkten Armen und eingezogenen Köpfen, die Blicken ausweichen und versuchen bloß nicht dazwischen zu geraten? Mike, Flo und Denny: so wie dort oben nun ein J.Mascis sonisch-stoisch seinen wabernden Unsicherheiten Ausdruck verleiht, so machen auch sie Musik. Vielleicht kann man auch kaum anders Musik machen, wenn man diesen Spinnern etwas entgegensetzen will. Und genau das wollen diese drei Typen, die ihre Band HEIM genannt haben.

 

2015 die erste selbstbetitelte Platte, letzten September das neue Album: straight-beckenschändende Drums, fuzzy, verspielt-bis-heavy Gitarren und ein treibend-harscher Bass. Jugendliche (Un)sicherheiten, verborgene Leidenschaft, Sturm & Drang. Schwellen, Splitter und Risse. Ablehnung. Songs, die melancholisch-melodische Gitarrenrockmomente à la - klar - DinosaurJr. oder Built to Spill entfalten oder mit einer Heavyness alles kaputtreißen, was Bands wie Shellac übriggelassen haben. Keine Kompromisse. Außergewöhnlich.

 

Und live? Laut. Sehr laut, diese stillen Typen vom Rand. Auf derart großen Bühnen wie der eingangs erwähnten werden HEIM wohl kaum stattfinden. Und niemand wird sich dazu Glitzerzeug ins Gesicht schmieren. Statt-dessen: hier & heute, subrosa, HEIM...gutes Leben in einer düsteren Zeit - präsentiert vom Lonely Hearts Club.

 

Tickets im VVK HIER an der Bar gebührenfrei sowie zu den üblichen Bedingungen über eventim.

 

  

HEIM @ facebook & in der Presse:

 

"Album des Jahres-Alarm! (…) Diese Band kann einfach alles!"   9/10, OX-FANZINE

 

"'Palm Beach' ist eine wundervolle, beängstigende Platte. In ihrem Kontrast aus sentimentaler Rock-Musik und brutalem Lärm zeigen Heim eine Ambition, die in der deutschsprachigen Musik viel zu selten dargeboten wird. Es ist ein wunderbarer Soundtrack zu unserer düsteren Zeit."   9/10, PRETTYINNOISE:DE

 

"HEIM dringen mit 'Palm Beach' intensiv, tief in die Klanglandschaft ein und erzeugen mit dunklen Klangtönen eine bedrohliche Kulisse aus Lärm und Destruktivität, die wie besessen das Fürchten lehrt und gleichzeitig befreiend wirkt."   UNDERDOG FANZINE

 

"Dringend hörenswert."   INTRO

 

file under: livin'room & live & on stage & up & tempo & special & rock & D & hip & blues & shake & attac & band & trio & post & punk & old school & new school & noise & garage & deep & dirty & indie & guitar & power & kraut & sound & enter & tainment & soul & shout & out & loud