25.11. Do I Smell Cupcakes

29.11. Terry Lee Hale

02.12. ILLEGALE FARBEN

07.12. Komparse

12.12. Sham69

13.12. EvilMrSod

14.12. THE KING'S PARADE

15.12. Up And About // Blackout Area

18.12. Poetry Jam

21.12. PIE-O-MY

21.12. Talentschuppen

booking-info

 

Hey there, 

das Venue ist klein, die Bühne eher so mini wie bunt das Programm: von kleinen, feinen Indie-Acts über großartige Geheimtipps bis zu den Locals, derer manche/r meint: "im subrosa, da spielen die Großen!" Ja, das kommt auch vor. Originalsubrosarock'n'roll. Unser Mann für alle Live-Fälle ist jedenfalls der BoB, BoBeatbastard - und ich kann Dir sagen: es ist gar nicht so einfach, 'nen Termin bei dem zu bekommen! Die Sache ist nämlich die: 

Wir sind ja in Doatmund - und hier regiert der BVB. Das ist zwar auch schön, aber auch ganz schön blöd. Segen, wie Fluch sozusagen: die Leute, die hier leben, haben nämlich zum Großteil immer noch nicht erkannt, dass der BVB nicht alles ist, was zählt im Leben. Und deshalb interessieren sie sich für so gut wie nix, außer ihrem Lebenselixier BVB. Den - wie überhaupt das runde Leder - mögen wir zwar auch und kucken immer noch alle seine Spiele live, in Farbe & auf Großbildleinwand sowie überhaupt jedes mögliche Fußballspiel, also auch noch Pokal & Champions- & Euro-League uswusf. Doch schlägt UNSER Herz auch noch für die Musik. DAS wiederum sehen einige unserer Nachbarn ganz anders. DIE wollen nämlich auch gerne mal ihre Ruhe haben, anstatt dauernd unsere Feierlichkeiten im Wohnzimmer mitzuverfolgen. 

Also gilt das Prinzip: früh anfangen, früh fertig sein & ganze Bands fallen unter der Woche idR aus und sind nur am Wochenende bzw vor Feiertagen möglich - und zu laut darf es auch nicht werden, weshalb gewisse Sachen vor'm Zug nicht in die Tüte kommen. 

Ansonsten ist es, weil wir - wie gesagt - ja in Doatmund sind, so: Live-Musik ist nicht so sehr angesagt, sondern Fußball, Fußball über alles! Und weil wir ja dann doch mehr von den Leuten leben, die in Doatmund leben, und die sich in erster Linie für Fußball interessieren, geht das runde Leder halt voa. Und der arme BoB muss immer um all die ganzen Fußball-Termine drumrum seine Konzerte buchen. Da kommt getz die Bundesliga ins Spiel: die macht ja nämlich ihre Termine nicht für eine ganze Saison komplett fertig, sondern erstmal nur einen sogenannten Rahmenterminplan. Dann kommt der Spielplan. Aber bloß nicht so fix, denn es muss ja noch Geld gescheffelt werden, weil das ja wiederum die Welt regiert. Und deshalb gibt es ganz viele, verschiedene Anstoßzeiten: Freitag abends, am Samstag-Nachmittag & -Abend, dazu zweimal sonntags (aber der tut hier nix zur Sache, weil wir dann ja eigentlich Ruhetag haben & keine Konzerte veranstalten). So weit, so gut. Ganz dumm nur, dass die exakte Terminierung (also: welches Spiel findet genau an welchem Tag & zu welcher Zeit statt) immer von den Ergebnissen der internationalen Vereinswettbewerbe (Champions- & Euro-League) abhängt & so nur step-by-step vollzogen wird. Das gilt also auch für die jeweiligen BVB-Spiele - und was eigentlich auf keinen Fall geht ist, dass wir ein Konzert veranstalten, während gleichzeitig ein BVB-spiel läuft...

...weil wir ja in Doatmund sind & wir von den Doatmundan leben. Also muss der arme BoB immer erst abwarten, bis er genau weiß, wer wann spielt & hat dann oft ganz viel Stress, wenn's soweit ist, weil's dann oft Alles ganz schnell gehen muss, weil's ja auch noch in der Zeitung stehen soll, weil ja auch die leute, die sich nicht nur für Fußball & den BVB interessieren (aber hoffnungslos in der Minderheit sind), das ja auch noch erfahren sollen. 

Und weil das Alles so ist, arbeitet der BoB immer nicht so konstant, sondern eher blockweise: ganz viel und manchmal rund um die Uhr, wenn wieder neue Fußball-Termine am Start sind. In der Zwischenzeit sichtet er oft nur die ganzen, vielen e-mails, die jeden Tag bei ihm reinkommen & hört sich ganz viel Musik an (da müsst Ihr natürlich schon auch etwas seinen Geschmack treffen, aber der ist ganz schön 'open minded', wie man so schön sagt) & sortiert nach sonstiger Machbarkeit in Sachen Lautstärken-Dynamik (wg der Nachbarn halt, ne. Aber auch, weil gewisse Sachen aufgrund der kleinen Größe des Venues einfach keinen Sinn machen & man sich soundmäßig gegenseitig keinen Gefallen täte). Außerdem, 

was unser LIVE-PROFIL angeht: da sind wir viel im Bereich Singer/Songwriter, Americana, Indie sowie ein bisschen Rock'n'Roll unterwegs und good vibrations sind immer willkommen - aggressiver Krach hingegen muss zwar auch sein, aber nicht bei uns, bitte, und reine Support-Anfragen machen aus Zeit- & Platzgründen auch keinen Sinn. 

Im Übrigen kann der BoB leider längst nicht alle Anfragen beantworten, weil es halt sooo viele sind. Doch ich kann Euch versichern: er macht seine Sache wirklich gewissenhaft - wie es ein echter Musik-Junkie gar nicht anders kann. Und oft hängt es einfach auch vom richtigen Timing ab, ob ihr eine Antwort erhaltet oder nicht und es was wird, mit einem Termin - lebendig auf der Bühne im subrosa - also... 

...immer am Ball bleiben (oder auch einfach mal beim Talentschuppen reinschnuppern) & viel Glück! 

Schließlich noch paar TECHNISCHe Daten: PA, Mikros, DI-Boxen haben wir hier, sodass idr nur Eure Backline vonnöten ist...von der sehr kleinen Bühne (ca.3,5x2,5m) wird der Bar-Raum mit einer Größe von ca.70m² sowie einer Kapazität von max.100/120pax bespielt - hier unser technical rider: 


 :-) 

Allerliebste Grüße,
das rös'chen