29.10. THE BAR IS CLOSED

29.10. Gregor McEwan Verschoben: März 21

05.11. UNCLE REMUS

11.11. Compania Bataclan

19.11. The Royal Gominoes

26.11. The Necronautics

10.12. High Fidelity

Blutjungs (D)
24.04.   20:00h Eintritt frei
SPLATTERPOP GALORE [@ Friday Night Music Club]
Seit nunmehr bereits 24 Jahren regieren diese vier grundsympathischen Tierversteher ihre eigene Musikwelt; ihre eigene Untergrundschublade mit abgebrochenem Griff. Wer sich einlässt, wird von den süßen Buben mitgenommen auf einen wilden Ritt durch Synthie-Punk & Dark Country, Swampschlager & Death-DooWop, Aggro-Capella & Power-Pop.
 
Darüber legen sie Texte abseits gängiger Routinen, winden Kränze absurder Absonderlichkeiten, deklamieren detailreich dunkelbunte Dithyramben, loten Tiefen menschlicher Seelen aus und werfen kohlrabenschwarzhumorige Kafkaesken wie selbstverständlich unters Volk. Für dieses Paket haben diese hübschen Teufel den Begriff Splatterpop geschaffen - selten hat ein Name besser gepasst.
 
Die Blutjungs legen großen Wert auf Unabhängigkeit. Die Band hat mit den "Phonowerken Luna" bereits vor Jahren ihr eigenes Label gegründet. Im letzten Jahr kam noch ein eigener Musikverlag dazu.
 
Unabhängig von einander werkeln sie in unzähligen Kapellen. Jan beschallt mit seinen Festzeltrockern von "TS" die Schützenfeste der Republik. Zusammen mit Angelo ist er mit den Cover-Rockern von "Fast Eddie and the Butcher" unterwegs. Tito ist in eine Vielzahl von Projekten involviert und Martin verplempert seine Zeit mit den Punks von "Dee Andern" und "Carlos Mogutseu". Das alles hält sie nicht ab, in schöner Unregelmäßigkeit blutjunge Alben mit so schillernden Namen wie "Kinderteller", "Beiss mich, Baby!", "Alarm für Riegel 7", "Godzilla auf Speed" oder "Saufpferdchen" in den Ring zu werfen und heute mit fast allem "Was bisher geschah" den Friday Night Music Club unsicher zu machen!
 
 
 
Blutjungs @ twitter & facebook & in den Medien:
 
"DIE ÄRZTE vom Untermain sind wieder da (...) jugendgefährdend und strafrechtlich relevant (...) nehmen die Aschaffenburger Punks kein Blatt vor den Mund. Es geht es um Mädchen, die sich selbst verletzen, einen Autofahrer, der Harry Potter überfahren hat, oder einen Friseur mit Drogenproblem."   OXfanzine
 
file under: live & on stage & up & tempo & alternative & anti & party & special & rock & D & down & shake & attac & trash & band & word & punk & garage & polka & dirty & indie & guitar & power & kraut & sound & enter & tainment & story & telling & shout & loud